Über mich


Ich heiße Verena Zierden (*1988), bin Psychologin und Systemische Beraterin.

Es gibt unglaublich viele Berater und Coaches, sodass sich unweigerlich die Frage stellt, warum du gerade mich aussuchen solltest, um mittels meiner Unterstützung Veränderungen in deinem Leben anzustoßen.

Ich bin selbst den Weg gegangen, für mich große Entscheidungen zu treffen, wie beispielsweise, ob ich beruflich eine ganz andere Richtung einschlagen soll oder nicht. Ich habe mich im Endeffekt von der Vorstellung gelöst, als Einkäuferin in einem Bekleidungsunternehmen zu arbeiten und habe mich getraut, meinem immer schon da gewesenen Wunsch Psychologin zu werden, umzusetzen. Eine Entscheidung, die mir nicht leicht fiel. Mein früheres Studium der Bekleidungstechnik und meine Praxiserfahrungen in Bekleidungsunternehmen, helfen mir aber nun eine Idee davon zu haben, was es heißt in einem großen Wirtschaftsunternehmen zu arbeiten und dem Termindruck und Leistungsanspruch stand zu halten. Dies hilft mir meine Klienten und deren Arbeitsformen besser zu verstehen. Zudem bin ich den Weg durch massive Stressphasen gegangen, in denen ich mich von Gefühlen der Überforderung und Panik überrollt empfunden habe. Ich habe Momente erlebt, in denen ich das Gefühl hatte, dass meine Ängste nie wieder kleiner werden und das Gefühl, anderen nicht gerecht werden zu können, mich rennen ließ.

Doch ich durfte auch kennen lernen, dass es Möglichkeiten gibt, wie aus einer Phase des Tiefpunkts wieder etwas neues entstehen kann. Wie durch kleine Veränderungen es ein bisschen besser werden kann. Wie man lernen kann die kleinen Veränderungen zu sehen, um mehr von dem zu machen, was einem gut tut. Wie man lernen kann den eigenen Fokus neu auszurichten. Zur Bewältigung meiner Themen habe ich mir Techniken zusammen gesucht, diese für mich angepasst und vor allem umgesetzt. Techniken wie Gedankenübungen, Fragestellungen mit Visualisierungen, konkrete Verhaltensänderungen, Meditationen und beruhigende Atemübungen. Ich vertiefte mein Wissen über Entspannungsverfahren und die Achtsamkeitslehre in Seminaren, in denen ich zur Kursleiterin in Progressiver Muskelentspannung, Autogenem Training und Achtsamkeitstraining zur Stressbewältigung ausgebildet wurde.

Mein grundlegendes Wissen über menschliches Verhalten und Emotionen, sowie Beeinträchtigungen in der Psyche, erwarb ich in meinem Psychologiestudium. Darauf aufbauend arbeitete ich bisher in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie aktuell in einem ambulanten Beratungssetting. Ich begleite viele Familien in zum Teil sehr belasteten Lebenssituationen. Insbesondere während der Arbeit im klinischen Setting, machte es mir Mut, dass auch die schwierigsten Situationen insofern veränderbar sind, als dass sich Einzelne durch Impulse und wertschätzende Begleitung wieder stabilisieren können, neuen Lebensmut finden und Familien wieder zusammen wachsen können.

Als Stärken zeichnen sich meine Fähigkeiten aus, auch in sehr belasteten Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren, dadurch eine sichere Begleitung und Orientierung zu geben sowie meinen Klienten immer mit absoluter Wertschätzung und Empathie zu begegnen. Ich bin eine Freundin von klaren Strukturen und konkreten Umsetzungen, die sich aus Beratungen meiner Meinung nach ergeben sollten. Veränderungen können am besten erfolgen, wenn Themen und Problemstellungen nicht nur rein theoretisch bearbeitet werden, sondern erlebbar sind.

Meine bisherigen beruflichen Erfahrungen lehrten mich, dass es selten darauf ankommt mit welchen konkreten Methoden gearbeitet wird, sondern wie tragfähig die Beziehung zwischen Klient/in und der Beraterin ist. Auch wenn natürlich der Einsatz, von den von mir geschätzten systemischen Methoden, wie z.B. ein Zeitseil zur Betrachtung bisheriger Lebensstationen, Aufstellungen jeglicher Art oder bestimmte Fragetechniken, sehr gewinnbringend sowie neue Denkprozesse anstoßen können, so ist für mich die wichtigste Basis immer der Kontakt zwischen zwei Menschen. Eine Beziehung, die geprägt ist von Wertschätzung, Vertrauen und Respekt der Grenzen des jeweiligen Gegenübers. Eine Beziehung, die den nötigen Freiraum lässt für die Einzigartigkeit von Gedanken, Impulsen, Wünschen und Ideen zur Umsetzung.

Ich versuche meine Klienten immer ganzheitlich zu betrachten. Das bedeutet für mich, dass eine gesunde Psyche nur in einem gesunden Körper wohnen kann und jeder Mensch immer ein Teil eines bzw. mehrerer Systeme (z.B. Familie, Freundeskreis, berufliches Team) ist. Das heißt das z.B. negative Gedanken oder belastende Emotionen nicht einzeln betrachtet werden sollten, sondern immer im Zusammenspiel mit bisherigen Erfahrungen, aktuellen Beziehungen und körperlichen Begebenheiten.

In meiner Beratung versuche ich dir einen Raum zu schaffen, in dem du einfach so sein kannst, wie du bist. Ich werde dir Fragen stellen, Impulse und Angebote der Herangehensweise machen, aber du entscheidest, ob du dies annehmen und wie du es für dich nutzen möchtest. Mir geht es darum, dich darin zu unterstützen, erste und sichere Schritte auf dem Weg in DEIN erfülltes Leben zu machen. Ein Leben zu dem du aus vollem Herzen JA! sagen kannst.

Meine Berufsabschlüsse und bisherigen Arbeitsstellen:

2010 – Bachelor of Science Bekleidungstechnik an der Hochschule Niederrhein

2013 – Bachelor of Science Psychologie an der Universität Trier 

2015 – Master of Science Schulpsychologie an der Universität Tübingen

2016 – 2018 Psychologin in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie

seit 2018 Psychologin in einem Sozialpädiatrischen Zentrum 

Weiterbildungen:

Seit 2020 Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin im Vertiefungsgebiet Systemische Therapie am Bodensee-Institut

2017 – 2019 Weiterbildung zur Systemischen Beraterin am Systemischen Institut Tübingen

Kursleitungen an der Taohealth Akademie in
– Progressiver Muskelentspannung
– Autogenem Training
– Achtsamkeitstraining zur Stressbewältigung